Mein kurzer doch ehrlicher Kommentar - 18.11.2012

Grünen-Parteitag: Heiße Eisen und weiche Waffeln

Dass die Grünen weiche Waffeln haben dürfte mittlerweile durchgesickert sein. Doch heiße Eisen? Auf jeden Fall haben sie mehrere Eisen im Feuer, um daraus Fähnchen für sämtliche Windrichtungen zu basteln. An heißen Eisen unter der Belegschaft kann ich leider nichts erkennen. Der durchschnittliche Phänotyp gleicht eher Umweltkatastrophen und liefert Argumente FÜR eine Präimplantationdiagnostik.

Studie : Jeder dritte Pilot schon mal eingeschlafen

Unterbezahlt, überfordert und dann auch noch schlafen wollen. Wer sich zur Ausbildung zum Piloten entscheidet, wird eigentlich in die uralte und geheime Kunst der Sekundenmeditation eingeweiht, auf dass Piloten nie wieder schlafen müssen. Die neue Studie belegt nun, dass oftmals die Traditionen des Piloten-Ordens missachtet werden. Die Piloten heutzutage können sich einfach nicht von ihren weltlichen Lastern lösen.

Pflegenotstand in Deutschland - Brandenburg am schlimmsten betroffen

Der Brandenburger an sich ist ein Einzelgänger. Bei einer Bevölkerungsdichte von 1/km² gestaltet sich die Nahrungssuche, doch vor Allem das Finden von geeigneten Partnern durchaus schwierig. Unbeirrt machen sich viele Brandenburger durch die unwirtliche Gegend auf die Suche nach Artgenossen. Nur so kann der Bestand der Brandenburger gesichert werden und das wissen diese auch. Doch es ist kein einfaches Leben zwischen den vielen Verfassungs- und Fressfeinden. Dadurch finden nur die wenigsten Exemplare einen Partner, Überalterung ist die Folge. Im täglichen Überlebenskampf bleibt dann keine Zeit mehr, um sich um einen Pfleger zu kümmern. Ein Fall für den WWF.

RTL-Show "Das Supertalent": Sexy Schlangentänzerinnen und männliche Diven

 In der Tradition der Jahrmärkte aus dem 19. Jahrhundert werden hier Aberrationen physischer und psychischer Natur ausgestellt und dicke Männer mit gezwirbelten Bärten rufen die Schaulustigen herbei, damit der von der Gesellschaft als solcher definierte und gemachte Bodensatz seinen kleinen Affentanz aufführen kann. Der einzige, der daran verdient, ist der dicke Mann mit dem gezwirbelten Bart - die Tänzer sind Mittel zum Zweck. Die auf das Geld angewiesenen Seelen sind schlicht und ergreifend weRTLos. Aber auch der Zuschauer wird duch eine perfide Kombination von Schadenfreude, Skinnerbox-Belohnungssystem und Konsumindentifikation darauf getrimmt, zu akzeptieren statt zu protestieren. Es ist viel entspannter, sich nach der Arbeit vor den Fernseher zu pflanzen, anstatt sich die Zeit für einen gepfefferten Brief zu nehmen, der im Einzelfall in den Müll wandert, doch in der Masse ein übles Konzept zerstören könnte: Komm'se näher, komm'se ran! Wer will nochmal wer hat noch nicht! Für 50€ können Sie bei uns ihren Ruf gegen 10 Minuten Ruhm eintauschen! Und Ihre Nachbarn schauen zu!

Mutmaßliche Geldeintreiber in Spandau niedergeschossen

Der Hauptgrund, wieso ich diesen Artikel mit einbringe: Er ist unter dem Google-Thema "Gesundheit" gelistet. Ich muss annehmen, dass es dabei um die Besonderheiten der Schusskanäle geht oder um die gesundheitlichen Probleme des Schützen. Na? NA? Welcher Azubi hat beim nachmittäglichen Copy&Paste-Fest geschlampt?

 

 

Danke für das Dosenpfand, die Treuepunkte mag ich ^^

18.11.12 18:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung